Zahnoberflächen-Versiegelung

Die Versiegelung der Zahnoberflächen ist primär eine Maßnahme für Patienten mit einer festen Zahnspange.

Aus Erfahrung wissen wir, dass gerade in der Pubertät die Mundhygiene unserer jungen Patienten nicht immer die Sorgfalt genießt, die zur Erhaltung der Zahngesundheit erforderlich wäre.

Kommt es zur Ansammlung von weichen Belägen, so kann dies zu Demineralisationen des Zahnschmelzes führen.

Der Verlust der natürlichen Schutzschicht der Zähne kann zu einer erhöhten Sensibilität auf heiß und kalt, im schlimmsten Fall zu Karies führen.

Die Versiegelung des Bracket-Umfeldes bietet einen zusätzlichen Schutz für die Dauer der kieferorthopädischen Behandlung.

Vorgehensweise

Es empfiehlt sich, gleich im Anschluss an das Kleben der Brackets die Versiegelung durchzuführen.

Hierbei wird ein spezieller Lack mehrfach auf das Bracket-Umfeld aufgetragen und mit UV-Licht ausgehärtet.

Der von uns verwendete Lack schützt nicht nur jeden einzelnen Zahn, sondern stärkt den Zahnschmelz durch eine kontinuierliche Flourid-Abgabe.